Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for April 2010

Kommunales Busunternehmen soll sich mit Steuergeldern an fragwürdiger PR des Landkreis Uckermark – der „Regionalmarke UCKERMARK“ beteiligen

Die Einstellung des RufBus-Angebot Gerswalde, eine fehlende landesübergreieifende Busverbindung zwischen dem UER- und UM- Landkreis – oder die Fusion zur größten Busgesellschaft in der Fläche in Deutschland stehen wohl fragwürdigen Investitionen in ein Marketingprojekt unseres Landkreises gegenüber.

Deutschlands führender Lobbyverband der Fahrgäste PRO BAHN e.V., welcher auch eine Außenstelle in unserer Gemeinde Tantow unterhält, äußert sich in einer aktuellen Pressemitteilung:

PROBAHN.RegioUM.PM.28-04.2010doc

Eine Diskussion zur Thematik unter:

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?2,4795800

Der Uckermark Kurier berichtet wie folgt dazu:

UM.Kurier.UVG (pdf)

Read Full Post »

Am 29.04.2010 wurde im Säulensaal des Roten Rathauses in Berlin eine Vereinbarung zwischen polnischen und deutschen Verkehrsunternehmen über die gegenseitige Anerkennung von Anschlußtickets unterzeichnet. Seitens der Gemeinde Tantow nahmen der stellvertretene Bürgermeister Herr Schwarze (auch Regionalbeauftragter für den Fahrgastverband PRO BAHN) und der Bürgermeister Herr Meincke (auch als Vertreter des Amtsausschusses Amt Gartz) teil.

Näheres können Sie der Pressemitteilung des VBB und der Anlage zur Pressemitteilung (mit Fahrplan ab Dez. 2010) entnehmen.

Meincke, Bürgermeister Gemeinde Tantow

Read Full Post »

Am 28.04.2010 fand im Dorftreff Schönfeld die turnusmäßige Sitzung der Gemeindevetretung Tantow statt. Die Tagesordnung war so kurz wie lange nicht mehr, denn es stand nur ein einziger Beschluß auf der Tagesordnung. Dieser mußte mangels ausreichender Informationen auf die nächste Sitzung verschoben werden.

Daher diente die Sitzung vor allem dem Informationsaustausch. Insbesondere zum derzeit laufenden Bauvorhaben an der Kita wurde dadurch auch der weitere Bauverlauf besprochen. Hier gilt ein besonder Dank Herrn Müller vom Entwurfs- und Planungsbüro, welcher die Gemeindevertreter umfassend informierte und beriet.

Ferner wurde der neue Internetauftritt vorgestellt und besprochen – vielen Dank für die Hinweise und Anregungen.

Nach nur einer Stunde war dann diesemal die Sitzung beendet.

Meincke, Bürgermeister

Read Full Post »

ANKÜNDIGUNG / OGŁOSZENIE:


Am 17.06.2010 findet das nächste deutsch-polnische Einwohnertreffen statt – wie immer sind alle interessierten Einwohner der Gemeinde und dem Umland herzlich eingeladen!!!

  • WO?:              Gemeindehaus Bahnhofstrasse 5
  • WANN?:       18:00 Uhr
  • WAS:
  1. Film „Diffusion“ über das Zusammenleben von Polen und Deutschen im pommerschen Grenzgebiet mit Bildern aus Gartz, Rosow, Tantow, Mescherin, Kolbaskowo, Kamieniec und Szczecien
  2. Präsentation des neuen Internetauftrittes der Gemeinde Tantow: www.gemeinde-tantow.de
  3. Leckeres vom Grill
  4. Anregende Gespräche & gegenseitiges Kennenlernen


17.06.2010 odbędzie się kolejne polsko-niemieckie spotkanie mieszkańców.

Jak zawsze zapraszamy serdecznie wszystkich zainteresowanych mieszkańców gminy i okolic!!!

  • GDZIE?: W siedzibie gminy przy Bahnhofstr. 5
  • KIEDY?:  O godz. 18.00
  • CO?:

1. Film „Dyfuzja”o sąsiedztwie Polaków i Niemców w pomorskim rejonie

granicznym ze zdjęciami z Gartz, Rosow, Tantow, Mescherin, Kołbaskowa,

Kamieńca i Szczecina

2. Prezentacja nowej strony internetowej www.gemeinde-tantow.de

3. Smakołyki z grilla

4. Interesujące rozmowy & możliwość wzajemnego poznania

Read Full Post »

Neuer Amtsdirektor heißt Gotzmann

Quelle: MOZ

Gartz (moz) Von Eva-Martina Weyer

Neuer Amtsdirektor: Frank Gotzmann

Das Amt Gartz hat einen neuen Amtsdirektor. Er heißt Frank Gotzmann und ist Mitglied der Stadtverordnetenversammlung Gartz. Gotzmann wurde auf der Sitzung des Amtsausschusses am Mittwochabend mit acht von zwölf möglichen Stimmen gewählt.

Mit Spannung hatten ungefähr 40 Interessenten der Sitzung des Ausschusses entgegen gesehen. Sie drängten sich auf dem Flur der Verwaltung, darauf wartend, dass der öffentliche Teil der Sitzung begann. Die Sache verzögerte sich aber um 30 Minuten, ohne dass die Wartenden informiert wurden, warum.

Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Wahl des Amtsdirektors bzw. der Amtsdirektorin. Grund dafür ist das Auslaufen der achtjährigen Amtszeit von Brigitte Günzel. Der Amtsausschuss hatte im März eine Wiederwahl abgelehnt und den Posten deutschlandweit ausgeschrieben. 29 Bewerbungen waren eingetroffen, darunter von der Amtsinhaberin, ihrer Stellvertreterin Angelika Böcker und von Frank Gotzmann.

„Heute kann keiner behaupten, dass die Gartzer desinteressiert sind am politischen Geschehen“, stellte der Stadtverordnete Torsten Langkabel angesichts der Wartenden fest. Wenig später machte Ausschussvorsitzender Wilfried Burghardt deutlich: „Wir haben alle Bewerbungen intensiv gesichtet und ausgewertet.“ Er bat die zwölf Ausschussmitglieder um Vorschläge für die Kandidatenliste.

Den ganzen Artikel lesen

Auf die Frage, ob er in seiner neuen Funktion die Finanzen im Amt umkrempeln will, antwortete er: „Das geht nicht. Denn wo kein Geld ist, da kann man nur den Mangel bestmöglich verwalten.“ Das neue Amt tritt er ohne Illusionen an. „Ich komme ja aus der Region und muss mit den Gegebenheiten leben, die ich vorfinde. Aber ich will Verbesserungen versuchen und anpacken.“ Zu Personalveränderungen wollte Gotzmann sich noch nicht äußern. „Wir werden das erörtern“, sagte er.

Gotzmanns erster Arbeitstag im neuen Amt ist der 15. Mai.

Read Full Post »

Herzlichen Glückwunsch!

Die Gemeinde Tantow gratuliert Herrn Frank Gotzmann zu seiner Wahl als Amtsdirektor des Amtes Gartz (Oder) recht herzlich und hofft auf eine vertrauensvolle, gute und für die Gemeinde Tantow und das Amt Gartz (Oder) nutzbringende Zusammenarbeit.

Andreas Meincke

ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Tantow                 , 21.04.2010

Read Full Post »

Polen unter Schock – einwöchige Staatstrauer

Quelle: http://www.moz.de/index.php/Moz/Article/category/Nachrichten/id/323348

trauerPL

Polen trauert - nicht nur in der Heimat. Dieses kleine Mädchen ist mit seiner Familie zur ponischen Botschaft in der litauischen Hauptstadt Vilnius gekommen, um Blumen in den polnischen Nationalfarben rot und weiß abzulegen. Foto: AP

Warschau/Berlin (ddp) Nach dem Absturz der polnischen Präsidentenmaschine in der Nähe des russischen Smolensk und dem Tod des Staatspräsidenten sowie hochrangiger Repräsentanten des Landes steht Polen unter Schock. In Warschau versammelten sich am Wochenende vor dem Amtssitz des Präsidenten Zehntausende Menschen, um der Opfer zu gedenken. Die Regierung in Warschau rief eine einwöchige Staatstrauer aus, auch in Russland wurde ein Trauertag angeordnet. Die Bundesregierung kondolierte und versicherte, Deutschland stehe in der schweren Stunde an der Seite Polens.

Rund ein halbes Jahr vor der geplanten Präsidentschaftswahl verlor Polen bei dem Absturz mit Amtsinhaber Lech Kaczynski, der wieder antreten wollte, sowie Vize-Parlamentschef Jerzy Szmajdzinski zwei potenzielle Bewerber um das höchste Staatsamt. Die Wahl soll nun auf den Juni vorgezogen werden.

Kaczynski war auf dem Weg zu einer Gedenkfeier für die Ermordung polnischer Soldaten und Intellektueller vor 70 Jahren im russischen Katyn. In der Präsidentenmaschine fanden nach polnischen Angaben alle 96 Menschen den Tod, darunter neben dem Präsidenten und seiner Frau Maria auch die militärische Führung des Landes, Unternehmer, Geistliche, Abgeordnete, Oppositionspolitiker sowie Angehörige der Opfer des Massakers von Katyn. Bis Sonntagmittag wurden 24 Opfer identifiziert. Der Sarg mit der Leiche von Lech Kaczynski sollte nach Angaben eines Regierungssprechers noch am Sonntag nach Warschau überführt werden.

Den ganzen Artikel lesen

Polen trauert um:

LECH KACZYŃSKI, Präsident Polens

MARIA KACZYŃSKA, Ehefrau des Präsidenten

Ryszard Kaczorowski, der letzte Präsident Polens im Londoner Exil

Krzysztof Putra, stellvertretende Sprecher des Sejm

Krystyna Bochenek, stellvertretender Sprecherin des Senats

Jerzy Szmajdzinski, stellvertretende Sprecher des Sejm

Wladyslaw Stasiak, Leiter des Amtes des Präsidenten

Aleksander Szcżygło, Leiter des Nationalen Sicherheits- Büros

Paweł Wypych Staatssekretär im Amt des Präsidenten

Stanislaw Jerzy Komorowski, Staatssekretär für Verteidigung

Tomasz Merta,, Unterstaatssekretär, Ministerium für Kultur

Maciej Plazynski, Ex Sejm- Marschall

Mariusz Kazan, Chef diplomatisches Protokoll des polnischen Aussenministeriums

Mariusz Handzlik, Unterstaatssekretär im Amt des Präsidenten

Andrzej Kremer, Unterstaatssekretär im Ministerium für auswärtige Angelegenheiten

Andrzej Przewonik, Generalsekretär des Rates zum Schutz der Denkmäler für Kampf und Martyrium

Piotr Nurowski, Präsident des Polnischen Olympischen Komitees

Janusz Kochanowski, Bürgerrechtler

Slawomir Skrzypek, Präsident der polnischen Nationalbank (NBP)

Janusz Kurtyka, Präsident des Institutes der Nationalen Erinnerung (IPN)

JANUSZ Krupski, Direktor des Amtes für Kriegsveteranen und Vertriebene

Abgeordneten und Senatoren:

LESZEK DEPTUŁA

GRAŻYNA GĘSICKA

PRZEMYSŁAW GOSIEWSKI, Zweiter Mann in Kaczynski Partei PIS

ZBIGNIEW WASSERMANN, Ex Geheimdienstchef

SEBASTIAN KARPINIUK

IZABELA JARUGA-NOWACKA

ALEKSANDRA NATALLI-ŚWIAT

ARKADIUSZ RYBICKI

JOLANTA SZYMANEK-DERESZ

WIESŁAW WODA

EDWARD WOJTAS

JANINA FETLIŃSKA

Vertreter der Kirche:

TADEUSZ PŁOSKI

MIRON CHODAKOWSKI

ADAM PILCH

AN OSIŃSKI

ROMAN INDRZEJCZYK

BRONISŁAW GOSTOMSKI

JÓZEF JONIEC

ZDZISŁAW KRÓL

ANDRZEJ KWAŚNIK

Führung der polnischen Streitkräfte:

GEN. F. Gągor, Stabschef der polnischen Armee

Andrzej Karweta, Vizeadmiral, Befehlshaber der Marine

GEN. Andrzej Błasik, Kommandant der Luftwaffe

GEN. TADEUSZ BUK, Kommandant der Landstreitkräfte

GEN. WOJCIECH POTASIŃSKI, Kommandeur der Special Forces

GEN. BRONISŁAW KWIATKOWSKI, Befehlshaber der Force Operations

GEN. ARTUR GILARSKI, Kommandeur Ausbildungszentren der Armee

GEN. STANISŁAW KOMORNICKI

Sicherheitsbeamte (BOR)

JAROSŁAW FLORCZAK

ARTUR FRANCUZ

PAWEŁ JANECZEK

PAWEŁ KRAJEWSKI

PIOTR NOSEK

JACEK SURÓWKA

MAREK ULERYK

DARIUSZ MICHAŁOWSKI

Opferverbände Katyn + Familien + Freunde

TADEUSZ LUTOBORSKI

STEFAN MELAK

STANISŁAW MIKKE

BRONISŁAWA ORAWIEC-LOFFLER

KATARZYNA PISKORSKA

ANDRZEJ SARJUSZ-SKĄPSKI

WOJCIECH SEWERYN

LESZEK SOLSKI

TERESA WALEWSKA-PRZYJAŁKOWSKA

GABRIELA ZYCH

EWA BĄKOWSKA

ANNA MARIA BOROWSKA

BARTOSZ BOROWSKI

EDWARD DUCHNOWSKI

ZENON MAMONTOWICZ-ŁOJEK

JANUSZ KRUPSKI

WOJCIECH LUBIŃSKI

BARBARA MAMIŃSKA

JANIANA NATUSIEWICZ-MILLER

KS. RYSZRD RUMIANEK

IZABELA TOMASZEWSKA

ANNA WALENTYNOWICZ

JANUSZ ZAKRZEŃSKI

JOANNA AGACKA-INDECKA

CZESŁAW CYWIŃSKI

ZBIGNIEW DĘBSKI

Quelle: http://polskaweb.eu/liste-der-passagiere-vom-flugzeugabsturz-in-smolensk-87458476.html

Auch in Szczecin wurde getrauert –  die folgenden Bilder machte der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Tantow, Herr Schwarze, am Sonntag den 11.04.2010

Orginalbericht von Andreas Schwarze (ASC) vom Abend des 11.04.2010:

Polen, ein Land in tiefer Trauerstimmung nach der schrecklichen Tragödie vom Samstag.

Auch viele in unserer Gemeinde Tantow lebende polnische Familien waren schon am frühen Sonntag Morgen, mit dem Auto oder Regionalzug, unterwegs in Richtung Szczecin (Stettin) um an einer der zahlreichen Trauerveranstaltungen teilzunehmen oder sich in das Kondolenzbuch der Stadt einzutragen. In den wenigen geöffneten Pubs und Gaststätten schauen die Menschen wie gebannt auf die Berichterstattungen von TVN oder TVP1. Auf den Straßen wurden Sonderausgaben der regionalen Presse kostenlos verteilt. Welche reißenden Absatz fanden.

Um punkt12 Uhr dann schien dann die Welt für rund 5 Minuten still zu stehen.
Katastrophen- u. Feuerwehrsirenen heulten auf, Kirchenglocken läuteten. Der Verkehr, Busse und Bahnen und Autos, hielt an. Weinende Menschen lagen sich in den Armen oder schauten einfach nur tief betrübt zu Boden. Eine Hafenmetropole in tiefer, teils verzweifelter Trauer.

Auch jetzt noch in den späten Abendstunden sind viel Kirchen geöffnet und, sowie auch öffentliche Plätze, gut besucht.

Read Full Post »

Older Posts »