Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 8. Juni 2011

Zu Besuch in Smetovice

08/06/2011 von Redaktion Schule

(Tantow, Smetovice, Przecław /www.schuletantow.de) Heute am 08.06.2011 besuchten wir unsere Freunde von der Grundschule in Przecław. Diese hatten sich einen ganz besonderen Ort für unser Treffen ausgesucht. Mit dem Bus fuhren wir nach Semtovice, einem Ortsteil der Gemeinde Kolbaskowo, zu der auch Przecław gehört. Dort gab es auch einen Bauernhof, der wie man in Polen sagt, „agrotouristisch“ genutzt wird.

Zuerst haben wir gefrühstückt, dann konnten wir uns den Agrotouristikhof besichtigen. Dort gab es sehr viele verschiedene Tiere wie z.B. Kängurus, Alpaccas, Pfauen, Fasane, Ziegen, Esel, Rinder, Ponys und viele andere. Auch die vielen Spielgeräte haben wir ausprobiert.

Den Beitrag auf www.schuletantow.de weiterlesen.

Read Full Post »

Dazu berichtet der „Stern„:

Die Sonne brodelt. Ein ungewöhnlich heftiger Sonnensturm könnte in den nächsten Tagen den GPS-Empfang und die Stromversorgung auf der Erde stören.

Wissenschaftler der US-Weltraumbehörde Nasa beobachteten eine gewaltige Eruption auf der Sonne. Unser zentraler Stern schleuderte geladene Partikel und gigantische Plasmawolken ins All. Sie können auch auf die Erdatmosphäre treffen und Satelliten lahmlegen.

„Für unsere zunehmend technisierte Welt sind solche Sonnenstürme eine Gefahr“, betont der Direktor der Internationalen Weltraumwetter-Initiative (ISWI), Joe Davila. „Starke Sonnenstürme können Stromnetze ausfallen lassen, Satelliten lahmlegen und das Navigationssystem GPS durcheinanderbringen.“ -> Weiterlesen auf stern.de

Read Full Post »

Dazu berichtet die Ibbenbücker Volkszeitung:

Slubice/Frankfurt (Oder) – Draußen flirrt die Hitze, die Fahrt dauert Stunden. Am Dienstagmittag sind die fast tausend Warendorfer aber immerhin schon in Marienborn – an dem einstigen Grenzübergang mussten zu DDR-Zeiten Reisende ausgiebige Kontrollen über sich ergehen lassen.

Die 960 Schüler und Lehrer des Mariengymnasiums machen erst einmal Pause. Sie sind auf dem Weg nach Frankfurt (Oder) und Slubice, die komplette Europaschule sitzt in 18 Bussen und reist in die deutsch-polnische Grenzregion. Am Abend empfangen die Bürgermeister der beiden Städte Schüler und Lehrer in der Europa-Universität Viadrina.

(mehr …)

Read Full Post »

(Tantow/ASC)

Beinahezusammenstoß Tantow: Deutsche Bahn verstieß „irrtümlich“ gegen Meldepflicht

Dazu eine Pressemitteilung der Bundestagsabgeordneten Sabine Stüber (LINKE):

(Prenzlau, 07.06.2011) Wie die Bundesregierung auf eine Anfrage der Bundestagsabgeordneten der Uckermark, Sabine Stüber (DIE LINKE), mitteilte, hat die Deutsche Bahn  – entgegen ihrer gesetzlichen Pflicht – den Beinahezusammenstoß zweier Züge auf der Strecke Angermünde–Szczecin bei Tantow am 23.02.2011 „irrtümlich“ nicht gemeldet. Die für solche Fälle zuständige Zentrale der Eisenbahn-Unfalluntersuchungsstelle des Eisenbahn-Bundesamtes (EUB) erfuhr von diesem Ereignis nur durch die Bundespolizei, die wiederum von besorgten Tantower Bürgerinnen und Bürgern informiert wurde, welche den Beinahezusammenstoß bemerkt hatten.

(mehr …)

Read Full Post »

Tausende Besucher werden zu den Hafentagen 2011 in der Metropole Szczecin erwartet.

 

 

 

Auch in diesem Jahr gibt es über Pfingsten unweit von Tantow wieder viel zu erleben. Neben Schiffsbesichtigungen, zahlreichen Kunst- und Kulturangeboten stehen der Auftritt des „Safri Duo“ oder der deutschen Kultband „Corvus Corax“ bei den Hafentagen 2011 auf dem Programm, welches fast 72-h-non-stop geht. Auch ein Höhenfeuerwerk am Schloss der Pommerschen Herzöge wird am Samstagabend den Nachthimmel verzaubern.

(mehr …)

Read Full Post »

Die MOZ berichtet:

Frankfurt (Oder) (moz) Meteorologen haben für heute in Brandenburg erneut Unwetter vorausgesagt. Bereits am Montagabend haben Gewitter in mehreren Bundesländern für Millionenschäden gesorgt. Eine Beruhigung der Wetterlage wird ab morgen erwartet.

In Ostbrandenburg müsse am späten Nachmittag mit einzelnen und heftigen Gewittern gerechnet werden, in Nordbrandenburg bereits ab Mittag, sagt der Frankfurter Wetterexperte Hans-Joachim Knußmann. So könnten heute vereinzelt Sturmböen mit der Stärke 8 bis 9 auftreten, ebenso Starkregen mit über 20 Litern pro Quadratmeter. Zudem sei örtlich mit Hagel zu rechnen, sagt der Meteorologe. Es kann durchaus heftige Auswirkungen haben.

(mehr …)

Read Full Post »

Flexiblerer Nahverkehr

Nane Retzlaff, MOZ-Red. Uckermark berichtet:

Schwedt (moz) Zuverlässig und pünktlich soll der Bus sein. Den Fahrgast zügig ans Ziel bringen und dabei sicher und komfortabel sein.So lautet zumindest der Anspruch der Uckermärkischen Verkehrsgesellschaft (UVG). Die Realität sieht gerade für ältere Menschen oft anders aus. Als unbequem und unsicher wird die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel empfunden. Enge Gänge, schlecht angebrachte Halteknöpfe, keine Klimaanlagen und wenig Pufferzeit zwischen Halt und Weiterfahrt stellen gerade für Hochbetagte oft eine Herausforderung dar. Mit dem Bus zu fahren ist oft eine Zumutung, klagt eine Pendlerin.

(mehr …)

Read Full Post »

Die MOZ berichtet:

Polen suchen Jobs

Schwedt (moz) Zehn Polen waren am Dienstag zu einer Informationsveranstaltung nach Schwedt von der Agentur für Arbeit eingeladen worden, bei der sie Wissenwertes rund um das Arbeiten in Deutschland erfuhren. Diese Arbeitssuchenden hatten sich zuvor bei der Agentur gemeldet, zwei von ihnen hatten auch auf der Jobmesse in Chojna vor Kurzem nach Beratungen gefragt.

Dass diese Sprachkenntnisse aber nötig sind, darauf wies auch die Jobvermittlerin bei den anschließenden Einzelgesprächen hin.

Den ganzen MOZ-Beitrag lesen.

Read Full Post »

Unwetter wütet in Petershagen

Luckow-Petershagen (moz) Hagel, Starkregen und Orkanböen haben am Montagnachmittag Petershagen heimgesucht: Eine Schlammlawine überflutete die Hauptstraße, dutzende Bäume knickten ab. Eine Familie erwischte es besonders arg. Eine Orkanböe deckte ihr Dach ab.

Als er mit der Familie hinter seinem Haus an der Dorfstraße zusammensaß, sah Ulrich Berndt das Unglück kommen. Dunkle Wolken kündigten den Sturm an. Dann ging alles ganz schnell, erinnert er sich. Orkanartige Böen zogen auf, und neben Gartenmöbeln und Ästen wehten diese zum Schrecken der Familie auch große Teile des Daches fort. Bis auf die andere Seite der Dorfstraße sind sie geflogen, ergänzt Ulrich Berndts Frau Bianca, sowohl die Deckplatten als auch die darunterliegende Dachpappe. Man kam sich vor wie im Film.

Den ganzen MOZ-Beitrag lesen.

Read Full Post »