Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 10. Februar 2012

Alle haben wir noch die Worte aus einem Rundfunkinterview, aus dem vergangenen Jahr, mit dem Uckermark CDU-Bundestagsabgeordneten Jens Koeppen im Ohr, er verstehe so überhaupt nicht warum immer alle sagen es solle ausgebaut werden, aber es dreht sich nichts! Und nun auch noch diese „unschöne“ Meldung der Berliner Zeitung:

Neue Initiative für Wiederaufbau der Bahn – In zwei Stunden von Berlin nach Usedom

(Peter Neumann) Verkehrs-Staatssekretär Christian Gaebler (SPD) kündigte am Donnerstag an, dass sich Berlin und Mecklenburg-Vorpommern beim Bund erneut für eine schnelle Verbindung an die Ostsee einsetzen werden. (…)

Gaebler bekräftigte auch die Forderung, die Strecke von Berlin nach Szczecin (Stettin) auszubauen und vollständig zu elektrifizieren. Er sei „nicht erfreut“, dass Ramsauer dieses Projekt auf die Zeit nach 2020 verschoben habe, sagte er.

Read Full Post »

teltarif.de berichtet wie folgt:

Bundesrat stimmt TKG-Novelle zu: Preisansagen, Portierung & mehr

Der verbesserte Schutz vor teuren Telefon-Warteschleifen hat die letzte Hürde genommen. Der Bundesrat billigte heute in Berlin einstimmig den zuvor gefundenen Kompromiss zur TKG-Novelle im Vermittlungsausschuss. Somit dürfen bei teuren Servicenummern nach einer einjährigen Übergangsfrist keine kostenpflichtigen Warteschleifen mehr geschaltet werden. Bei Hotlines mit 0180-5-Nummern wurden dabei bislang ohne zeitliche Limitierung 14 Cent pro Minute fällig, aus den Mobilfunknetzen 42 Cent pro Minute. Bei 0900-Nummern wären sogar bis zu 3 Euro pro Minute möglich. Bereits gestern hatte der Bundestag zugestimmt. -> Weiterlesen auf teltarif.de…

Read Full Post »

Darüber berichtet die MOZ:

Potsdam (MOZ) Die vom Bundesverkehrsministerium geplante Mautausweitung auf Bundesstraßen stößt in der Brandenburger Wirtschaft auf Widerstand. Die Brandenburger Industrie- und Handelskammern befürchten eine zusätzliche Belastung für Speditionen und kleinere Gemeinden, auf die Laster aus Kostengründen ausweichen würden.

Die Verdrängung des Schwerlastverkehrs auf Landes- und Kreisstraßen ist auch Brandenburgs Verkehrsminister Jörg Vogelsänger (SPD) ein Dorn im Auge. Allerdings, schränkt dessen Sprecher Jens-Uwe Schade ein, handelt es sich um lediglich 60 Kilometer auf vier Straßenabschnitten im Land – der längste Maut-Abschnitt ist knapp 20 Kilometer lang und führt von Nauen zur Berliner Landesgrenze bei Staaken. Hier werden Lkw-Fahrer voraussichtlich ab Jahresende zur Kasse gebeten. (mehr …)

Read Full Post »

Hier brach der X6 durch (Bild A.M.)

Schwedt (MOZ) Der Fahrer eines BMW X6 durchbrach am Mittwoch um 10 Uhr eine Polizeikontrollstelle der Soko Grenze auf der Schwedter Stadtbrücke. Dann flüchtete er mit bis zum Anschlag durchgetretenem Gaspedal zur Grenze und nach Polen.

Das teure Auto mit den französischen Kennzeichen war Beamten der Bundespolizei bereits in Angermünde aufgefallen. „Auch die Bundespolizei ist in Angermünde und Schwedt mit erhöhter Aufmerksamkeit unterwegs“, so Gerd Otter von der Soko Grenze. Sie sagten ihren Kollegen nahe der Grenze Bescheid. Kurze Zeit später tauchte der BMW auch schon an der Schwedter Stadtbrücke auf. Er gab Vollgas, als er die Polizisten sah.

Ein Polizeiwagen nahm sofort die Verfolgung auf. Doch gegen die 400 PS des Luxus-Wagens (55 000 Euro) hatten sie keine Chance. Sie verfolgten ihn noch 300 Meter über die Grenze hinaus, doch in Krajnik Dolny verloren sie ihn aus den Augen.

Ein solcher „Durchbruch“ durch die Kontrollstelle der Polizei sei nahe der Grenze immer wahrscheinlich, so Gerd Otter. Dies sei ein psychologischer Aspekt, der Täter sei in Panik, habe die nahe Grenze vor Augen und gibt dann Vollgas.

Den ganzen MOZ-Beitrag lesen.

Read Full Post »

Moderne Wanderbewegung

Auch die MOZ berichtet von der Veranstaltung in Groß Pinnow:

Groß Pinnow (MOZ) Fast hundert Teilnehmer haben am Donnerstag eine Konferenz zur Wiederbelebung des Pilgerweges zwischen Stettin und Berlin besucht und an die Tradition des Jakobsweges erinnert. Historiker, Dienstleister der Tourismusbranche, Pastoren aus Deutschland und Polen, Bürgermeister deutscher und polnischer Gemeinden sowie Interessenten aus Dörfern des Amtes Gartz tauschten sich darüber aus, wie der Pilger- und Fernwanderweg auf der Achse der mittelalterlichen Via imperii komplettiert werden kann. Viel ist erforscht, aber zwischen Berlin und Stettin klafft immer noch eine Lücke.

(mehr …)

Read Full Post »

Bild © PCK Raffinerie GmbH

Schwedt (MOZ) Der Sprit in Berlin und Brandenburg kommt zu 90 Prozent von PCK in Schwedt. Die Raffinerie sagt, warum sie keinen Diesel herstellt, der mehr als minus 22 Grad aushält.

Auf ein Rekordtief von minus 23 Grad sank das Thermometer in der Nacht zu Montag in der Uckermark. Arktische Verhältnisse. Das machten viele Diesel-Autos nicht mehr mit und verweigerten den Dienst.

(mehr …)

Read Full Post »

Kronprinz Friedrich um 1739 (Gemälde von Antoine Pesne) Wikipedia

Schwedt (MOZ) Soll Friedrich II., König von Preußen, in den Himmel kommen oder gehört er in die Hölle? Um diese etwas zugespitzte Frage dreht sich das Stück „Sans, Souci“, das am kommenden Freitag an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt seine Uraufführung erlebt. Die heiter angelegte Inszenierung führt dem Zuschauer beide Seiten des Preußenkönigs vor – den musisch Begabten, den Feingeist und Wortgewandten, aber auch den Schuldenmacher, Militaristen und Prunksüchtigen.

(mehr …)

Read Full Post »

Older Posts »