Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 26. April 2012

1. Mai in Mescherin mit Beteiligung polnischer Gruppen u.a aus Stettin (Szczecin)

Read Full Post »

Wildschweine im Tiefschlaf

Bild: Johann H. Addicks / addicks@gmx.net ("GFDL – GNU-Lizenz für freie Dokumentation“, siehe Impressum)

Bild: Johann H. Addicks / addicks@gmx.net

Schwedt (MOZ) Amüsant war die Situation schon ein bisschen: Zwei Wildschweine tummelten sich am Mittwoch in der Nähe eines Spielplatzes Am Kniebusch und legten sich dann in die Büsche und schliefen ein. Nicht ahnend, was sie damit auslösten.

Read Full Post »

Parken…

wie man es nicht tun sollte…:

(mehr …)

Read Full Post »

(Kolbaskowo/Onlineredaktion) Teilgenommen an der Übung haben polnischer Zoll, Inspektion für Straßentransport, Grenzschutz, Polizei, Staatliche Feuerwehr. Geprobt wurde die zeitweilige Grenzkontrolle auf der A6 Höhe Tankstelle (Weiterführung der BAB 11).
Anwesend war das polnische Fernsehen und NDR Fernsehen und Radio. (mehr …)

Read Full Post »

Hohenwutzen (MOZ) Bei einer regulären Kontrolle in Hohenwutzen (Märkisch-Oderland) hat die Polizei heute morgen gegen sechs Uhr vier Männer festgenommen. In ihrem Kleintransporter mit polnischem Kennzeichen fand die Soko „Grenze“ mehrere hundert Meter Telefonkabel, die offensichtlich gestohlen sind. (mehr …)

Read Full Post »

Tolle Idee!!! 🙂 worüber die MZ berichtet:

Düsseldorf. Ein deutscher Arbeitsökonom fordert die 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich. Dadurch könnte die Arbeitslosenzahl innerhalb von fünf Jahren von vier Millionen auf eine Million reduziert werden. „Wir brauchen eine Verkürzung der wöchentlichen Arbeitszeit“, sagt Prof. Heinz-Josef Bontrup.

„Es gibt nach wie vor ein großes Überschussangebot an Arbeitskräften von rund 4 Millionen Menschen“, sagte der Wirtschaftsrechtler Prof. Heinz-Josef Bontrup von der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen den „VDI Nachrichten“. (mehr …)

Read Full Post »

Brauchten Geduld: Reisende mussten auf SEV-Busse ausweichen. Wer es eilig hatte nahm ein Taxi (Foto: A. Schwarze)

Brauchten Geduld: Reisende mussten auf SEV-Busse ausweichen. Wer es eilig hatte nahm ein Taxi (Foto: A. Schwarze)

Prenzlau (ASC/mit Oliver Schwers) Ein kürzlich auf dem Gelände der Prenzlauer Bundeswehrkaserne 100 Kilogramm Blindgänger aus der Zeit der 2. Weltkrieg ist am Mittag erfolgreich entschärft worden. Der Zugverkehr auf der Trasse Angermünde – Prenzlau war eingestellt. Ein Schienen- ersatzverkehr für die Linie RE3 (Berlin – Stralsund) durch die beauftragte Uckermärkischen Verkehrsgesellschaft (UVG) eingerichtet. (mehr …)

Read Full Post »

Older Posts »