Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 26. Mai 2012

Dazu die ZEIT:

Lagarde findet harte Worte für die Griechen

Bild:Marie-Lan Nguyen / Wikipedia

Die IWF-Chefin findet ungewöhnlich deutliche Worte zur Griechenland-Krise. Sie habe nur „begrenztes Mitleid“ – die Griechen sollten lieber ihre Steuern zahlen.

Die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, hat Griechenland in einem Interview scharf kritisiert. Sie habe mehr Mitleid mit den Ärmsten in Afrika als mit den Menschen in dem verschuldeten Euro-Land, sagte die Lagarde der britischen Zeitung Guardian. Die Griechen sollten sich gemeinsam selber helfen: „Indem sie alle ihre Steuern bezahlen.“ Sie schloss aus, dass der IWF die Bedingungen für die vereinbarten Reformen lockert. Es sei Zeit, dass die Griechen ihren Teil beitragen und ihre Gegenleistung erbringen, sagte sie.

(mehr …)

Read Full Post »

Dazu zwei Berichte des FOCUS:

Ramsauer: „Konzept fertig in der Schublade“ – Verkehrsminister bringt Pkw-Maut wieder ins Gespräch

Bild: Norbert Kaiser/Wikipedia

Verkehrsminister Peter Ramsauer lässt beim Thema Pkw-Maut nicht locker. Das Konzept ist ausgearbeitet, bereits Anfang Juni will der CSU-Politiker es mit den Koalitionspartnern besprechen. Deren Bereitschaft sei gestiegen.

„Mein Konzept zur Finanzierung der Verkehrsinfrastruktur liegt seit wenigen Wochen fertig in der Schublade“, sagte Peter Ramsauer der „Bild am Sonntag“. Das Papier umfasse auch die Pkw-Maut. Eine Diskussion darüber sei bereits beim anstehenden Spitzentreffen am 4. Juni denkbar. „Dann muss der Koalitionsausschuss entscheiden, welchen Weg der Finanzierung er gehen will.“

Ramsauer für Vignette

Ramsauer schlägt eine Papier-Vignette nach dem Vorbild der Schweiz und Österreichs vor. Diese sei „am einfachsten“, da sie schnell umsetzbar und mit geringen Kosten verbunden sei, sagte er der Zeitung. Zudem sei dieses Modell den Autofahrern bereits aus den Nachbarländern bekannt. Eine elektronische, entfernungsabhängige und satellitengestützte Maut wäre laut dem CSU-Politiker deutlich teurer und brauche länger in der Einführung.
(mehr …)

Read Full Post »

Pressemitteilung BKA:

Popup-Fenster welches die Schadsoftware öffnet

Das Bundeskriminalamt warnt vor einer Schadsoftware, die über den Versand von E-Mails in Umlauf gebracht wird. Die E-Mails verschiedenen Inhaltes tragen unter anderem den Hinweis: „BKA erdrückende Akte gegen [„Name des Empfängers“]“.

Der Anhang der E-Mail (z. B. „Akte.zip“) enthält eine Schadsoftware, die sich nach Öffnung des Anhangs installiert. Anschließend wird in einem Pop-Up-Fenster angegeben, dass der Computer nach den Besuchen pornografischer Webseiten mit einem Verschlüsselungstrojaner infiziert sei. Der User müsse über uKash oder Paysafecard für 100 Euro ein kostenpflichtiges Sicherheitsupdate herunterladen, um die Verschlüsselung zu beseitigen. Ein Bild dieses Pop-Up-Fensters finden Sie im Anhang.

Hierzu erklärt das Bundeskriminalamt: (mehr …)

Read Full Post »

Hierüber berichtet die MOZ: Potsdam (dpa) Brandenburgs Polizisten müssen nicht nur Andere vor Gewalt, Nötigung und anderen Straftaten schützen, sondern auch sich selbst. Im vergangenen Jahr leiteten Polizeibehörden 589 Fälle von Straftaten gegen Polizeibeamte an die Staatsanwaltschaft weiter. Das teilte Innenminister Dietmar Woidke (SPD) in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage mit. Die Statistik beziehe sich vor allem auf den dienstlichen Bereich. Bedrohungen im privaten Bereich gegen Polizisten würden nicht gesondert statistisch erfasst.

Read Full Post »

tantowersv.de berichtet:

(SP) Nach dem Heimdebakel vor zwei Wochen gegen den VfL Vierraden, wollte der Tantower SV gegen die Borussia aus Criewen kämpferischer auftreten. Schon nach zwei Minuten war es E. Landeck, der sich energisch durchsetzen konnte, doch ein Gästespieler rettete auf der Torlinie. Criewen antwortete mit einem Freistoß durch Skudlarek, den Ehrlich auf das TSV Tor köpfte. Dieser Ball wurde zur sicheren Beute von M. Mecklenburg im Tantower Gehäuse. (mehr …)

Read Full Post »