Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 5. August 2012

wünscht www.gemeinde-tantow.de allen Schülerinnen und Schülern aus der Gemeinde Tantow und unter unserer Leserschaft!!!

Read Full Post »

Ob Bahnstrecke nach Stettin oder Landesstraßen in Casekow – während man in Stuttgart oder Schönefeld und Umland   g e g e n  etwas demonstriert, demonstriert man in der Uckermark für Baumaßnahmen. So auch in Jamikow. Dazu O. Schwers für die MOZ:

Jamikow (Screenshot GoogleMaps)

Protest gegen Straßen-Lücke

Jamikow (os) Mit einer Straßensperrung und einer Demonstration haben rund 70 Bürger von Jamikow auf ihre kaputte Ortsdurchfahrt aufmerksam gemacht. Sie verlangen von Potsdam den versprochenen Ausbau eines rund 300 Meter langen Teilstücks der Landesstraße.

(mehr …)

Read Full Post »

Teilt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in einer Pressemitteilung mit:

Trendgetränk Bubble Tea: Gesundheitsrisiko für Kleinkinder

(Bild Liwe-photos Photography/Wikipedia)

Stärkekugeln können in die Atemwege gelangen und die Atmung blockieren

Bubble Tea hat sich zu einem Trendgetränk entwickelt, das vor allem bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebt ist. Das bunte Getränk besteht aus gesüßtem grünen oder schwarzen Tee und wird mit Milch und Fruchtsirup versetzt. Als Besonderheit werden dem Getränk Kügelchen (Bubbles) aus Stärke zugesetzt, die mit einer süßen Flüssigkeit gefüllt sind. Bubble Tea wird mit einem breiten Strohhalm getrunken, durch den auch die Bubbles in den Mund gesaugt werden. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) weist darauf hin, dass Bubbles in die Atemwege eindringen können. „Insbesondere bei Kindern bis zum Alter von vier Jahren besteht die Gefahr, dass sie versehentlich Fremdkörper in die Lunge verschlucken“, erklärt BfR-Präsident Professor Dr. Dr. Andreas Hensel. „Und genau das kann passieren, wenn Bubbles mit einem Strohhalm eingesaugt werden.“ Nach Einschätzung des BfR sind solche Fälle vorhersehbar. Berichte in der Presse über erste Notfälle sind vom BfR bisher nicht verifiziert, werden jedoch als plausibel eingeschätzt. Daher empfiehlt das BfR, dass beim Verkauf von Bubble Tea deutlich sichtbar auf dieses Gesundheitsrisiko hingewiesen wird. (mehr …)

Read Full Post »

Im September sollen diese Maschinen wieder arbeiten… (Bild A.M.)

Die MOZ berichtet vom ehemaligen Grenzübergang Schwedt:

Schwedt (MOZ) Ein weiteres Bauprojekt, an dem es Verzögerungen gibt: Die Straße zur Grenze sollte längst begradigt sein. Doch für diese Arbeit von zwei Tagen ist eine deutschlandweite Ausschreibung nötig, die rund drei Monate dauert.

(mehr …)

Read Full Post »

Bild: Internetwache BB

Tausende Brandenburger Kinder befinden sich nach den Sommerferien ab kommender Woche wieder auf dem Schulweg. Viele von ihnen sind ABC-Schützen und müssen nun zum ersten Mal mit zahlreichen auf dem Schulweg lauernden Gefahren zurechtkommen.

 

Von der Unerfahrenheit im Straßenverkehr sind aber nicht nur die Schulanfänger, sondern prinzipiell alle Grundschüler betroffen. Deshalb muss insbesondere im Umfeld von Schulen mit oft unvorhersehbarem Verhalten der Kinder gerechnet werden.

(mehr …)

Read Full Post »

Ralf Holzschuher (Bild: SPD Brandenburg)

Dazu die MOZ:

Potsdam (MOZ) Die heutigen Verwaltungsstrukturen sind in 20 Jahren nicht mehr effektiv und finanzierbar. Das erklärte der SPD-Fraktionsvorsitzende Ralf Holzschuher am Freitag. Bei sinkenden Einnahmen müssten die Aufgaben von größeren Verwaltungseinheiten wahrgenommen werden. Deshalb müsse auch im Zwischenbericht der entsprechenden Enquetekommission der Reformbedarf klar formuliert werden, forderte Holzschuher. Zurzeit gebe es dort eine Reihe von missverständlichen Formulierungen.

(mehr …)

Read Full Post »

Dazu die MOZ: Potsdam (dpa) Brandenburgs Polizei verabschiedet sich von den altgedienten Gummiknüppeln. Nach und nach werden sie durch neue Teleskopschlagstöcke ausgetauscht. 4380 dieser ausziehbaren Stöcke im Wert von 386 000 Euro hat das Land insgesamt angeschafft, wie aus einer Antwort von Innenminister Dietmar Woidke (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage hervorgeht. „Einsatzstock kurz, ausziehbar“, kurz „EKA“, heißt das neue Modell. (mehr …)

Read Full Post »