Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 26. September 2012

Angermünde (Onlineredaktion) Auf dem Bahnhof Angermünde musste am heutigen Morgen der Frühzug aus Stettin (Szczecin) in Richtung Berlin-Gesundbrunnen gegen 07.10 Uhr etwas länger verweilen als geplant. Wie ein Augenzeuge unserer Onlineredaktion berichtet, hätte die Kundenbetreuerin vergeblich versucht einen verwahrlost wirkenden Mann (ca. 40 J.) aufzuwecken und seine Fahrkarte gegebenenfalls zu kontrollieren. Schließlich alarmierte sie über den Zugfung die zuständige Bundespolizei (BPOL) in Angermünde.

Die Beamten entfernten den sichtlich betrunkenen, polnischen Staatsbürger, aus dem Zug und nahmen ihn zu erkennungsdienstlichen Maßnahmen mit ins Revier, wie der Augenzeuge auf Anfrage weiter berichtet. Der Zug konnte schließlich seine Fahrt mit ca. 5 Minuten Verspätung fortsetzen.

Read Full Post »

Die MOZ berichtet zur Thermatik:

Angermünde (MOZ) Kein Blatt vor den Mund nahmen Schulleiter und Schulträger aus der Uckermark bei einem Erfahrungsaustausch mit Brandenburgs Bildungsministerin Martina Münch zum Thema Inklusion. Ab 2016 sollen alle Grundschulen im Land Inklusion umsetzen. Bis dahin gibt es noch viel zu tun.

Eine Schule als Ort zum gemeinsamen Lernen, eine Schule, in der sich alle entsprechend ihren Fähigkeiten voll entfalten können, eine Schule für alle – das ist die Vision von Inklusion in Brandenburger Schulen der Zukunft. In Angermünde hat die Zukunft bereits begonnen. Die Grundschule „Gustav Bruhn“ und die Freie Schule Angermünde sind als Pilotschulen des Modellprojektes „Inklusive Grundschule“ gestartet und führen schrittweise das gemeinsame Lernen aller Kinder mit unterschiedlichsten Bedürfnissen und Voraussetzungen ein. Die Ehm Welk-Oberschule hat als erste Schule eine komplette Förderschulklasse mit dem sonderpädagogischen Schwerpunkt Lernen aufgenommen. (mehr …)

Read Full Post »