Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 11. Dezember 2012

Gefunden im Hamburger Abendblatt:

Symbolbild (DEA)

Symbolbild (DEA)

Hamburg. Bei einer Großrazzia in Hamburg ist der Staatsanwaltschaft und der Polizei ein Schlag gegen den internationalen Rauschgifthandel gelungen. Dabei beschlagnahmten sie unter anderem 268 Kilogramm Kokain, Bargeld in Höhe von 1,1 Millionen Euro sowie sechs hochwertige Autos und mehrere Waffen. (mehr …)

Read Full Post »

Gefunden auf www.nachstettin.com:

Bild www.nachstettin.com / Mareike Schmidt

Bild http://www.nachstettin.com / Mareike Schmidt

Ich zirkle mich langsam und vorsichtig mit dem Rad über die Bürgersteige in der ul. Bohaterów Getta Warszawskiego. Die besondere Herausforderung besteht hierbei darin, nicht nur Passanten auszuweichen, sondern auch zu verhindern, mit dem Vorderrad in eins der kratertiefen Schlaglöcher oder in eine der Kerben zwischen großen Gehsteinplatten und Pflastersteinen oder zwischen Pflastersteinen und Straßenbahnschienen oder zwischen Asphalt und Gehsteinplatten zu rutschen. (mehr …)

Read Full Post »

Dazu informiert www.nachstettin.com:

Auslobung des 16. Wettbewerbs

Bis zum 15. Januar 2013 sind Journalistinnen und Journalisten sowie Redaktionen aus Deutschland und Polen eingeladen, Arbeiten aus den Sparten Print, Hörfunk, Fernsehen für den Deutsch-Polnischen Journalistenpreis einzureichen. Gefragt sind Beiträge, die sich differenziert und lebendig mit dem jeweiligen Nachbarland auseinandersetzen, das bisweilen komplexe deutsch-polnische Verhältnis erklären oder beide Länder aus einer europäischen Perspektive betrachten. Die Preisträger werden im Rahmen der Deutsch-Polnischen Medientage 2013 bekannt gegeben und geehrt. Die Medientage finden vom 6. bis 8. Juni 2013 in Breslau statt – der Hauptstadt der gastgebenden Woiwodschaft Niederschlesien.

(mehr …)

Read Full Post »

Haushaltsberatungen im Sejm

Dazu die Infoseite Polen:

Staatshaushalt mit bescheidenem Umfang

Plenarsaal des Sejm (Bild: Network.nt / Wikipedia)

Plenarsaal des Sejm (Bild: Network.nt / Wikipedia)

Der Sejm befasste sich gestern mit dem Haushaltsplan des Finanzministers für 2013. Er sieht Einnahmen in Höhe von 299 Mrd. Zloty (=ca. 72,6 Mrd. Euro) vor.

Die Ausgaben sollen 336 Mrd. Zloty nicht überschreiten, wobei allein 43,5 Mrd. Zloty für den Schuldendienst vorgesehen sind. Ob Finanzminister Rostowski das festgelegte Defizit von 35,6 Mrd. Zloty wird einhalten können, erscheint aber bereits jetzt zweifelhaft. So geht die Regierung immer noch von einem Wirtschaftswachstum von 2,2 % im nächsten Jahr aus, eine Einschätzung die von unabhängiger Seite nicht mehr geteilt wird. Zuletzt prognostizierte die US-Bank Morgan Stanley Polen für 2013 ein Wirtschaftswachstum von 1,5 %. (mehr …)

Read Full Post »

Ein Bericht der MOZ:

© MIL

© MIL

Frankfurt (Oder) (MOZ) Weit über 200 Straßenbauvorhaben hat der noch gültige Bundesverkehrswegeplan aus dem Jahr 2003 aufgelistet. Realisiert werden konnte davon nur ein Bruchteil. Jetzt hat Verkehrsminister Jörg Vogelsänger (SPD) eine neue Liste zusammengestellt.

Zu tun gibt es viel. Das hat eine Schwachstellenanalyse aller märkischen Bundesstraßen durch das Vogelsänger-Ministerium ergeben. 21 Prozent, das sind exakt 583 Kilometer der durch Brandenburg führenden, aber dem Bund unterstehenden Straßen, weisen Sicherheitsmängel auf, bewältigen den Ansturm von Pkw und Lastern nicht mehr, verursachen zu viel Lärm oder liegen logistisch ungünstig. (mehr …)

Read Full Post »

Zum beschämenden Vorfall auf der Bahnlinie Stettin (Szczecin) – Berlin berichtet nun der BERLINER KURIER:

Simone Haar (41) aus dem uckermärkischen Casekow ist empört. Sie sagt: „Die Bahn hat meinen Sohn einfach im Schnee stehen lassen!“ Der Zugführer hatte bei minus elf Grad Frost eiskalt die Zugtüren blockiert.

Zwei Kilometer waren Kevin (17) und Nina (16) zum Bahnhof nach Casekow geradelt. Die Mutter: „Er wollte seine Freundin heim nach Eberswalde bringen.“ Dazu mussten sie den Zug um 9.01 Uhr aus Stettin nehmen – doch die Türen blieben zu. Der Schaffner habe nur durchs Fenster gesagt: „Ich kann die Türen nicht aufmachen, sonst fallen mir die Leute raus.“ (mehr …)

Read Full Post »

***UPDATE 16:36h*** Wie die Onlineredaktion am Nachmittag erfahren hat wurden sogar etwa 10 Fahrgäste allein am Bahnhof Casekow zurück gelassen *** Zug war schlichtweg überfüllt *** Weshalb das Zugpersonal keine Bus-Ersatzleistung bei der UVG anforderte bzw. die BPOL verständigte ist unklar ***

Unglaubliches berichtet die MOZ:

Casekow (MOZ) Bei eisigen Temperaturen hat die Bahn zwei Jugendliche am Bahnhof Casekow einfach stehen gelassen. Auf dem Bahnhof in der ländlichen Uckermark gibt es jedoch keinen warmen Raum. Mitarbeiter eines Baumarktes kümmerten sich um die beiden. Einen Skandal nennt es Andreas Schwarze vom Fahrgastverband ProBahn.

Die Jugendlichen warteten am frühen Sonnabendmorgen in Casekow auf den Zug nach Berlin. Die Bahn rollte zwar auch ein und blieb stehen, die Türen wurden jedoch nicht geöffnet. (mehr …)

Read Full Post »

Older Posts »